Unsere Jugend sagt geschlossen YES !!

Wieder mal hat sich eine große Adler-Flottille aus sieben Laserseglern auf dem Weg nach Kiel gemacht. Im Feld der Laser 4.7 kam Marc am besten zurecht, segelte bei 66 Startern auf einen hervorragenden Platz 17 und war damit drittbester Teilnehmer des Sailing Team Brandenburg.

David schaffte es in den Vorrunden noch knapp in’s Gold-Fleet – im Gegensatz zu Urs. Das konnte dieser aber nutzen, sich mit den Plätzen 4 & 2 in den Finalrennen des Silver-Fleet auszuzeichnen. Macht ja auch mal Spaß …

Bei den Laser Radial musste sich Milan mit Platz 61 von 77 Startern begnügen. Anselm schaffte dagegen den Sprung in’s Goldfleet und endete die Finalrennen auf einem guten Gesamtrang 30. Maxi begann die Serie sehr stark mit zwei zweiten Plätzen und hatte sein bestes Rennen zum Schluss mit Platz zwei im Finalrennen. Für einen Platz ganz weit vorne fehlte zwischendurch jedoch die Konstanz in den vorderen Plätzen. Da war der kleine Bruder Philip schon besser aufgestellt. Als drittplatzierter in die Finalrennen gegangen musste er sich jedoch der starken Flotte der Lokalmatadoren vom Kieler Yachtclub geschlagen geben und mit dem undankbaren 4. Platz vorlieb nehmen.

Dennoch, wieder mal eine starke Leistung unserer Truppe. Respekt!

Und unsere weibliche Seite haben wir auch noch zeigen dürfen. Christine ging mit Steuerfrau Jara aus Storkow bei den 470ern an den Start und beendete die Deutschen Jugendmeisterschaften auf Platz 17.

Die Gesamtergebnisse finden sich hier.