Eishockey oder Segeln?

Letzten Sonntag stand genau diese Frage im Raum. Nutzen wir den strahlenden Sonnenschein bei Temperaturen um 0°C nun um Eishockey zu spielen, oder gehen wir doch lieber Segeln. Die Entscheidung fiel dann aber leicht. Samstag hatte ich mir das Knie beim Eishockey so stark angeschlagen hatte, dass schon das Laufen weh tat, damit war klar – heute gehen wir Segeln. Im Trapez stehen sollte ja gehen. So takelten Uwe und ich die Boote auf und liefen bei strahlendem Sonnenschein aus. Herrlich! Bei moderatem Ostwind konnten wir Vorwind auf den See raus segeln. Da mussten wir dann allerdings feststellen, dass der Großteil vom See zugefroren war. So ging es entlang der Eiskante weiter bis zum Ende vom See. Während die Schlittschuhläufer hinten auf dem See ihre Runden drehten, drehten wir wie sie vorn. Schon ein lustiges Bild. Leider hatte ich keinen Fotoapparat dabei. Als dann die Finger kalt und der Wind weniger wurden ging es für uns wieder ab nach Hause. Wieder mal ein wunderbarer Segeltag der besonderen Art!
Uwe & Andreas