Ein richtig guter Dienstagmorgen

morgens

04:47 Uhr - Ich bin wach und kann nicht mehr schlafen. Das Fenster steht offen und der Wind pfeifft durch die Bäume. Also warum träge rumliegen? Die Chancen sind rar. Schnell die Zähne geputzt und ab in den Verein. Die Familie schläft und merkt nichts.

05:18 Uhr - Im Verein angekommen gleich ab in den kuscheligen Neoprenanzug. Die Qual der Wahl folgt: Contender oder MustoSkiff? Ich gehe auf Nummer sicher, der Wind scheint eher contendergeeignet zu sein. Also raus aufs Wasser. Reicht der Wind zum Trapezsegeln? Hätte ich doch besser das Skiff nehmen sollen? Nö, alles gut, draußen auf dem See passt es! Es geht kreuz und quer über den See, von Boje zu Boje, in den Böen macht es auch raumschots richtig Spaß. Mit dem Skiff wäre ich da wohl mehr über Kopf gegangen, als gesegelt. Besondere Vorkommnisse: Ein einsamer Paddler und mitten auf dem See ein schwimmender Mann (ja, der lebte noch) - tja, Leute gibt's... so früh...

07:02 Uhr - Ein Grinsen im Gesicht und glücklich angelandet. 50 Cent in die Dusche, 4 Minuten fließend Wasser, nach zwei Minuten sogar warm. Anschließend abtakeln, ein Blick auf die Uhr - ich habe noch etwas Zeit, bis die Arbeit ruft. Also zu Hause nachschauen, ob schon einer wach ist. Hunger habe ich auch!

07:35 Uhr - Der Frühstückstisch ist gedeckt. Perfekt! Die Familie wundert sich und freut sich mit mir. Was für ein toller Tag, jetzt kann er beginnen ;-)