Nahtloser Wechsel des Aggregatzustandes

andreas eissegeln

Andreas hat es wieder getan! Am Samstag. Hier sein „kühler“ Bericht: „Die Brücke ist wieder problemlos passierbar!
Bei strahlendem Sonnenschein habe ich heute mal eine kleine Seerunde gedreht. Die gute Nachricht ist, die Sanierung der Eisenbahnbrücke scheint abgeschlossen zu sein! Zumindest ist das Gerüst unter der Brücke weg und die alte Durchfahrtshöhe ist wiederhergestellt. Für Jollen ist der Weg nach Caputh also wieder frei!

schlittschuhboot
Das Segeln selbst war allerdings ziemlich „anspruchsvoll“. Vorwind raus auf den See war noch entspannt. Auf dem ersten Raumschotgang musste ich dann leider feststellen, dass die Aufschrift „Super Grip“ auf meinen Handschuhen offensichtlich nicht für nasse Aluminiumrohre gilt. Das Festhalten des Pinnenauslegers war nahezu unmöglich. Das vereiste Deck sorgte dann dafür, dass auch die Füße ständig auf der Suche nach Halt waren. Nach einer kurzen Kreuz war dann auch der Niederholer soweit eingefroren, dass es nur noch eine Position gab. Tja, das war dann das Signal für die Heimfahrt. Schade, aber auf dem Weg nach Hause, wären Schlittschuhe an Bord deutlich besser gewesen als meine Neoprenschuhe.
Es war jetzt vielleicht nicht der ganz große Segelspaß heute – aber schön war es doch!“

Bild könnte enthalten: Himmel, im Freien, Natur und Wasser