Wir waren auf der IDJM 2020 der 29er in Flensburg

IMG 20201005 WA1

Am Mittwoch dem 30.09.2020 kamen wir, der D-Kader von Brandenburg, bestehend aus drei Booten, in Flensburg an. Bei der IDJM (Internationale Deutsche Jüngsten Meisterschaft) nahmen dieses Jahr coronabedingt nur 46 Boote teil, die alle gemeinsam in einer Fleet starteten. Die Regatta lief über vier Tage und es wurden 12 Rennen gefahren. Vorab gab es schon gute Windprognosen, die dann auch eintrafen. Am Donnerstag war es noch leicht bewölkt und wir hatten bei 20-26 Knoten gut zu tun, so dass drei Rennen gefahren werden konnten. Schon am ersten Tag waren zwei Potsdamer Adler-Boote unter den Top 10. Freitag schien die Sonne, es gab 16-24 Knoten Wind und die Wettfahrtleitung hat 5 Wettfahrten angesetzt, da für Samstag stürmischer Wind mit 25-42 Knoten vorhergesagt war. Wir konnten die guten Platzierungen halten. Da der Wind am Samstag dann tatsächlich zu stürmisch wurde, konnten wir leider nicht rausfahren. Am Sonntag, dem letzten Tag, wurden dann 4 Wettfahrten gefahren, bei anfangs 10-16 Knoten, die im zweiten Tagesrennen auf 15-19 Knoten auffrischten.

Marc Handschug (SVPA), Bastian Herrmann (PSV) belegten am Ende den 5. Platz und Maxime Brevart (SVPA) mit Philipp Hunger (PYC) den 9. Platz , sowie den 4. Platz in der U17-Wertung.

Text: Maxime Brevart

MaximePhilipp2

Links mit dem roten Gennaker Maxime Brevart und Philipp Hunger

1S1A1515 138717 5f778ed471S1A1098 138105 5f764dafa1S1A1073 138086 5f764daf11S1A0982 138039 5f764dad31S1A0922 138005 5f764dab9